Fangesänge DSC Arminia Bielefeld

Die schönsten Fußballlieder des Vereins für Deutscher Sportclub Arminia Bielefeld,
für seine Fans und alle, die es werden möchten

Übersicht

Lieder DSC Arminia Bielefeld

Alm-Song

Text: G. Tilgert, Musik: Berry Lipmann, 1981

Bielefeld, Bielefeld.
Wir sind Fans und das ohne Pause – Bielefeld.
Und die Alm ist unser Zuhause – Bielefeld.
Lang bevor die Tore noch fallen,
hört man unseren Schlachtruf erschallen:
Arminia, Arminia, Arminia, Arminia
Bielefeld, Bielefeld.

Keine Mannschaft macht uns hier bange – Bielefeld.
Wir sind da und halten zur Stange – Bielefeld.
Treue läßt sich keiner bezahlen
zu dem Sport-Club der Ostwestfalen.
Arminia, Arminia, Arminia, Arminia
Bielefeld, Bielefeld.
Immer wieder, immer wieder immer wieder: DSC.
Immer wieder, immer wieder immer wieder: DSC.

Lang bevor die Tore fallen
hört man unseren Schlachtruf erschallen:
Arminia, Arminia, Arminia, Arminia
Bielefeld, Bielefeld.
Immer wieder, immer wieder, immer wieder DSC
Immer wieder, immer wieder, imemr wieder DSC

Detailansicht | Kommentar verfassen


Arminenlied (von 1920)

Armin’ bin ich und will es sein -
solang’ mein Auge sieht,
solange noch ein Tropfen Blut
durch meine Adern zieht.
Armin’ bin ich und sag’ es stolz
und schwör’s mit Herz und Hand.
Drum zieht sich um meine Brust
das schwarz-weiß-blaue Band.

Ein braver Spieler will ich sein
und bleiben bis zum End’ -
ein Bursche , der nur edlen Sinn
und kühne Taten kennt.
Der für Ehr’ und Freiheit ficht
und für sein Vaterland -
und der getreu bleibt bis zum Tod
dem schwarz-weiß-blauen Band.

Es mögen and’re glücklich sein
im Reichtum und Genuß.
Es schwelge jeder wie
in lauter Überfluß.
Ich tausche nicht um alle Welt
mit diesem eit’len Tand.
Denn mir geht über Gut und Geld
mein schwarz-weiß-blaues Band.

Und wenn ich einst gestorben bin
und lieg’ im Totenschrein:
Als braver Bursch’,wie ich gelebt
will ich begraben sein.
Setzt mir auf’s Grab den Fußball hin,
das Fähnlein in die Hand
Und zieht mir um die kalte Brust
mein schwarz-weiß-blaues Band.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Arminia 96

Text und Musik: ZZZ Hacker, 1996

Am Teutoburger Wald, im Ostwestfalenland,
da liegt ein Städtchen, das ist jedem wohlbekannt.
Da wird in voller Pracht
die Nacht zum Tag gemacht,
da wird gesoffen bis in die Nacht.

Hier spielt man Fußball, hier regiert der DSC,
hier trinkt man Herforder, wenn’s sein muß DAB.
Da wird in voller Pracht
die Nacht zum Tag gemacht,
da wird gesoffen bis in die Nacht.

Uns zieht’s nicht nach Berlin, uns zieht’s nicht in die Ferne,
wir ham die Alm und uns’re Mannschaft ziemlich gerne.
Da wird in voller Pracht
die Nacht zum Tag gemacht,
da wird gesoffen bis in die Nacht.

Im Sommer soll man sich am kühlen Trunke laben,
wir sind am Klosterplatz und saufen wie die Raben.
Da wird in voller Pracht
die Nacht zum Tag gemacht,
da wird gesoffen bis in die Nacht.

Heut sind viele Deppen da, wo wart Ihr denn elf Jahr?
Naja, ist uns doch scheißegal!
Ich sah uns in Beckum steh’n,
wir haben euch nie geseh’n,
ihr könnt keine Bielefelder sein! NEIN!

La, lalalalala lalalalala DSC Arminia.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Arminia ist wieder da

Text und Musik: Jurmann/Rotter, Fan-Band, 1980

Die Fussballwelt in Bielefeld
ist wieder auf den Kopf gestellt.

Refrain:
Arminia ist wieder da
in Bielefeld singt man tralala
die ganze Stadt ist wie verhext
und schaut mal wie das Punktekonto wächst.
Arminia, du spielst so schön,
drum laß uns auf die Alm jetzt geh’n
sogar der Großpapa sagt zu der Großmama:
„Arminia ist wieder da!“

Trainer Tippenhauer spricht:
„Die 2. Liga reicht uns nicht!“
und draußen ist Frühling. Ja! Ja! Ja!
In der Tat, es ist erreicht,
die Leistung war bestimmt nicht leicht,
und wir singen zugleich:
Refrain:

Seh'n wir uns nicht auf dieser Welt,
dann seh'n wir uns in Bielefeld
auf dem Fussballplatz. Ja! Ja! Ja!
Arminia schiesst Tor um Tor
und rückt in der Liga vor,
drum singen wir im Chor.
Refrain:

Detailansicht | Kommentar verfassen


Arminia, wie schön sind deine Tore

Text und Musik: Werner Tennberg, 1978

Refrain:
Ein Ball, ein Schuss, ein Schrei, ein Tor, Bielefeld vor!
Daß uns’re Stürmer spitze sind, weiß jedes Kind.
Und samstags in dem Stadion, da machen wir Furore,
Arminia, Arminia, wie schön sind deine Tore.
Arminia, Arminia, wie schön sind deine Tore.

Elf Spieler, die elf Freunde sind, die spielen mit dem Leder.
Und Freude aud den Rängen herrscht, das weiß bei uns ein jeder.
Die Stürmer in dem blauen Hemd, die Kicker aus Westfalen,
die Männer jubeln ihnen zu, viel mehr noch uns’re Damen.
Am Samstag, wenn das Spiel beginnt, hört man die Ostwestfalen singen:

Refrain:

Detailansicht | Kommentar verfassen


Die Bielefelder Alm

Text und Musik: E. Fischer, M. Ostermann - Eckart Fischer mit Chor und Orchester, 1979

Sag, was machen all die Leute!
Wo zieht es sie hin nur heute
mit dem PKW, dem Bus
per Fahrrad und zu Fuss?
Mann, das weiß doch jedes Kind.
Es trifft sich die Welt
heute auf der tollen grünen Alm von Groß-Bielefeld.
Wenn das Stadion dann aus allen Nähten quillt,
singen wir im Chor
aus voller Brust und mit Humor.
Wenn das Stadion dann aus allen Nähten quillt,
singen wir im Chor
aus voller Brust und mit Humor.

Refrain:
Alles Gut und Geld der Welt
für einen Fussballtag in Bielefeld.
Mag die Welt zu Grunde gehen,
unsere Treue aber bleibt bestehen.
Ja, wir sind da. Hip Hip Hurra
Wir sind mit Leib und Seele da.
Auf der Bielefelder Alm,
auf der Bielefelder Alm,
auf der Bielefelder Alm.
Hip Hip Hurra!

Dann beginnt das Fussballspiel
und unser aller Augenziel
ist uns’re Elf, der Ball, das Tor.
Wir haben heut’ was vor.
Wir feuern jeden Angriff an mit sehr viel Applaus,
damit die Mannschaft hier auch weiß: Hier ist sie zu Haus.
Auch dem Fremden, ganz egal woher,
fällt es nicht schwer.
Er singt mit uns im Chor
aus voller Brust und mit Humor.
Auch dem Fremden, ganz egal woher,
fällt es nicht schwer.
Er singt mit uns im Chor
aus voller Brust und mit Humor.

Refrain:

Noch ein Freistoss, noch ein Angriff.
Wann kommt nur der Pfiff?
Spannung ist zum Schluss,
doch es kommt, wie es kommen muss.
Das Spiel ist aus. Wir haben es gewonnen. Hurra.
Wie wunderschön. Am nächsten Samstag sind wir wieder da.
Lasst der Freude freien Lauf
und gebt noch einen drauf.
Singt noch beim Nachhausegeh’n
ein lautes Dankeschön.
Lasst der Freude freien Lauf
und gebt noch einen drauf.
Singt noch beim Nachhausegeh’n
dem Fussballsport ein Dankeschön.

Refrain:

Detailansicht | Kommentar verfassen


Herzliche Grüsse aus Bielefeld

Refrain:
Herzliche Grüsse aus Bielefeld,
du Stadt im Grünen, die mir gefällt.
Herzliche Grüsse aus dem Teutoburger Wald.
Ich liebe das schöne Westfalenland.
Ich lieb dich, Westfalenland.

Die Stadt ist schön und auch sehr bekannt.
Die Sparrenburg grüßt hinaus ins Land.
Wer Schönheit liebt auf dieser Welt,
den lad’ ich ein nach Bielefeld.

Refrain:

Vor langer Zeit wurde in der Stadt
ein Tuch gewebt, das Geschichte hat.
Am Markt steht der Leinenmann.
Mit ihm fing hier das Handwerk an.

Refrain:

Der Kinderchor ist weltbekannt
und auch der Sport im Westfalenland.
Schiesst die Arminia ein Tor,
dann schallt es von der Alm empor:

Refrain:

Detailansicht | Kommentar verfassen


Oh du fröhliche

Melodie: O du fröhliche

Oh du fröhliche, oh du seelige,
Tore schiessende Arminia.
Arminia ist gekommen, die Punkte zu holen.
Freue dich, oh freue dich Arminia.

Detailansicht | Kommentar verfassen


www.festgestaltung.de/fangesaenge/arminia_bielefeld1/
Dieters Sammlung Feste/Feiern
Seite zuletzt geändert: 31.12.2015