Das Schützenbrüderchen, Gedicht – Festgestaltung

Das Schützenbrüderchen

Autor: Eberhard Poguntke

Ich bin rein, mein Herz ist klein,
gern möchte ich ein Schütze sein.
Schütze, wie mein Großpapa!
Frisch und fröhlich steh’ ich da.
Wenn ich groß bin – wär’s gelacht,
kauf ich mir ’ne Schützentracht.
Stolz will ich den Frack dann tragen
und das Eichenlaub am Kragen.
Ein Gewehr, mit dem die Luft
Kugeln in die Ferne pufft,
und mit dem man treffen kann,
so ein Ding schaff’ ich mir an.
Werd’ ich einmal „König“ sein,
lad’ ich euch zum Freibier ein,
rufe laut mit voller Kraft:
„Hoch lebe die Schützenbruderschaft!“

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Drag & drop Bilder (max 3)
Wie schreibt man 3 in Buchstaben?

Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!