Silvester, Gedicht von Joachim Ringelnatz – Festgestaltung

Silvester

Autor: Joachim Ringelnatz

Dass bald das neue Jahr beginnt,
spür ich nicht im geringsten.
Ich merke nur: Die Zeit verrinnt
genauso wie zu Pfingsten.

Die Zeit verrinnt. Die Spinne spinnt
in heimlichen Geweben.
Wenn heute nacht ein Jahr beginnt,
beginnt ein neues Leben.

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Wie lautet der Vorname von Angela Merkel?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!