Frühlingszeit, Gedicht – Festgestaltung

Frühlingszeit

Autorin: Heidi Hollmann

Wie göttlich ist die schöne Zeit,
wo durch der lieben Sonne Macht,
die Blumen ringsum weit und breit,
zum schönsten Blühen sind entfacht.

Wo aus dem dunklen Erdengrund
der gelbe Krokus kommt hervor
wo Tulipane bunt und rund,
klettern aus dem Beet empor.

So dass mir hell wird mein Gemüt
und da, wo ich bisher nichts sah,
der Märzenbecher stolz erblüht,
dort fühl ich mich dem Himmel nah.

© Heidi Hollmann

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Was ist dunkler: schwarz oder weiß?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!