Maifröste, Gedicht – Festgestaltung

Maifröste

Autorin: Sieglinde Seiler

Vorbei ist ein sonnig warmer Maitag.
Doch hat der Wetterbericht gemahnt,
dass ein Nachtfrost kommen könne,
weil es der Wettergott wohl so plant.

Somit stülpt man einen Plastiksack
über den Pflanzkübel vor dem Haus.
Die Temperatur ist stetig am Sinken.
Es sieht prompt nach Nachtfrost aus.

Am nächsten Morgen hängen dann
die Tulpen in den Gärten ihre Köpfe.
Unbeschädigt sehen leider nur aus
sorgfältig abgedeckte Blumentöpfe.

Das umsichtige Abdecken war richtig,
wie man am Ergebnis morgens sieht.
So hoffen die Gartenliebhaber darauf,
dass sich der Nachtfrost nun verzieht.

© 10.05.2005 Sieglinde Seiler
weitere Gedichte von Sieglinde Seiler unter www.feiertagsgedichte.de

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Was ist dunkler: schwarz oder weiß?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!