Durch Schnee gedämpft, Gedicht – Festgestaltung

Durch Schnee gedämpft

Neufassung des Gedichtes „Gedämpft durch Schnee“
Autorin: Anita Menger

Durch Schnee gedämpft des Winters Schritt
zieht leis’ er über Nacht ins Land.
Bringt als Gesell’ den Frost uns mit
der uns berührt mit kalter Hand.

Eisblumen blüh’n im Schneepalast
bei luftig, leichtem Flockentanz.
Prinz Raureif ein sehr selt´ner Gast
verleiht ihm diesen kühlen Glanz.

Fürst Finsternis, der stolz regiert
haucht Tag und Nacht uns eisig an.
Natur sich starr im Traum verliert
bis wieder Neues werden kann.

© Anita Menger – meine-festtagsgedichte.de

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Wie lautet die Summe von 2 plus 3 plus 4?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!