Faschingszeit – Festgestaltung

Faschingszeit

Autorin: Sieglinde Seiler

Einige Faschingskostüme
liegen jetzt schon bereit –
denn am 11.11. 11 Uhr 11
beginnt die Faschingszeit.
Zigeuner und Zigeunerin
sind fast immer zu sehen,
oder auch reifere Männer,
die in Mönchskutte gehen.

Man geht als alte Hexe,
Winnetou oder Scheich,
mimt einen armen Bettler
oder fühlt sich ganz reich.
Das Schneewittchen trifft
man mit einem Piraten an,
ebenso einen edlen Ritter,
dem die Fee gefallen kann.

Clowns mit Pappnasen,
Hexen und Schlümpfe,
großer Harry-Potter-Hut,
schwarze Netzstrümpfe,
lange Zigarettenspitzen,
zum Charlestongewand,
das mühsam angefertigt
wurde von eigener Hand.

Verkörpert werden gerne
auch der Tarzan mit Jane.
Stark Verkleidete fragt man:
„Vor mir habe ich bitte wen?“
Tolle Masken gibt es in der
Allemannischen Fastnacht,
wo einem ein geschnitztes
buntes Holzgesicht anlacht.

Der Karneval von Venedig
mit prunkvollen Kostümen
darf sich aufgrund seiner
Einmaligkeit wohl rühmen.
Mit dem Kostüm schlüpft
man in eine andere Rolle,
wächst über sich hinaus
und findet sich dabei tolle.

© 15.01.2010 Sieglinde Seiler
weitere Gedichte von Sieglinde Seiler unter www.feiertagsgedichte.de

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar Hinzufügen

* Pflichtfeld
(wird nicht veröffentlicht)
 
Bold Italic Underline Strike Superscript Subscript Code PHP Quote Line Bullet Numeric Link Email Image Video
 
Smile Sad Huh Laugh Mad Tongue Crying Grin Wink Scared Cool Sleep Blush Unsure Shocked
 
1000
Wie lautet das fünfte Wort dieses Satzes?
 
Die Antwort lautet:
 
Informieren Sie mich via E-Mail über neue Kommentare.