Narrenzeit – Festgestaltung

Narrenzeit

Autorin: Gerti Hötte

Hätt ich die Narrenkappe auf
und stiege in die Bütt,
nehm meine Rede freien Lauf,
nichts hielte mich zurück.

Denn unter Schminke und auch Puder,
verlör ich alle Scheu.
Ich würd mit alle dem Geschluder
Gerichte halten ohne Reu!

Wo sind die Werte den geblieben,
auf die ein Volk war einst so stolz?
Was hat die „Freiheit“ so getrieben,
aus deutscher Eiche hartem Holz.

Wenn übergreifend Grenzen öffnen
und Völker tauschen friedvoll aus,
wenn sich Kulturen dann ergänzen,
wird aus Europa einst ein Haus.

Heut sagt man multikulturell,
was immer das bedeutet.
Doch heisst’s für mich nicht generell
das alte Wertgefühl zu leugnen.

Und ist die Narrenzeit dahin,
wo viel Geschrei, ohne Tabu.
dann kommt es mir so in den Sinn,
das Leben scheint nur Narrentum!

© Gerti Hötte

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar Hinzufügen

* Pflichtfeld
(wird nicht veröffentlicht)
 
Bold Italic Underline Strike Superscript Subscript Code PHP Quote Line Bullet Numeric Link Email Image Video
 
Smile Sad Huh Laugh Mad Tongue Crying Grin Wink Scared Cool Sleep Blush Unsure Shocked
 
1000
Welches Wort ergibt ESEL rückwärts gelesen?
 
Die Antwort lautet:
 
Informieren Sie mich via E-Mail über neue Kommentare.