Das Mutterherz, Gedicht – Festgestaltung

Das Mutterherz

Autorin: Sieglinde Seiler

Das Mutterherz spürt ein tiefes Glück
wenn sich ihr Kind das erste Mal regt
und nach seiner Geburt die Hebamme
es ihr zum ersten Mal in die Arme legt.

Das Mutterherz ist groß und ganz weit
und hat lebenslang Platz für das Kind.
Aus ihm erwachsen liebende Gefühle,
die lebenswichtig für kleine Kinder sind.

Das Mutterherz muss akzeptieren lernen,
wenn ein Kind seine eigenen Wege geht.
Es hat persönliche Anlagen und Talente,
deren Entwicklung eine Mutter versteht.

Das Mutterherz trägt mit manche Sorge,
wenn das „Kind“ im Leben Kummer hat.
Es spürt auch Trauer und leidet still mit,
wie es die Mutter Jesu unterm Kreuz tat.

Das Mutterherz verströmt seine Liebe,
für die es Geburtsstätte und Quelle ist.
Mit Liebe lässt sich gar viel bewältigen,
was das Kind hoffentlich nicht vergisst.

Das Mutterherz kennt spürt auch Trauer,
ein Bangen und sich Sorgen, tiefes Leid,
wenn es einem Sorgenkind nicht gut geht,
in des erwachsenen „Kindes“ Lebenszeit.

© 28.09.2013 Sieglinde Seiler
weitere Gedichte von Sieglinde Seiler unter www.feiertagsgedichte.de

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Was ist am kleinsten: 88, 47, 16, 51?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!