Die verliebten Osterhasen, Geschichte – Festgestaltung

Die verliebten Osterhasen

Autorin: Marie-Luise Wendland

Tanzende Hühner

’ne Häsin und ein Hase,
die liebten sich gar sehr,
und dies ist keine Phrase,
die Liebe wuchs nun mehr und mehr.

Sie waren ganz versessen
und bauten sich ein „Nest“
und hab'n dabei vergessen
das schöne Osterfest.

Sie sollten, wie in jedem Jahr,
verstecken bunte Eier.
Nur Liebe in den Köpfen war
und nicht die Osterfeier.

Der Oberosterhase war
nun wirklich schrecklich böse.
Er dachte nach, und zwar ganz klar,
wie er den Fall nun löse.

Dann sah er den verliebten Blick
der Häsin und des Hasen.
Wollt’ nicht zerstör’n das große Glück
und tat die Straf’ abblasen.

Von dem verliebten Hasenpaar
nahm er nun die gefärbten Eier.
Obwohl er Oberhase war,
versteckt er sie zur Feier.

So kam’s, dass jedes Kind was fand,
das Osterei, die Schokolade.
Kein Kind braucht traurig sein im Land
Dank Hasenchefes Gnade.

© Marie-Luise Wendland

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Wie schreibt man 7 in Buchstaben?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!