O wie elend sind die Weiber, Sketch – Festgestaltung

O wie elend sind die Weiber

5 Mönche kommen in den Saal und leiern vor sich hin:

Charly: Oh wie elend sind die Weiber!
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Seit 12 Tagen sind wir in der Wüste um zu fasten und zu beten, ich und meine Brüder. Bruder Markus!
Kelli: Hier ehrwürdiger Vater.
Charly: Bruder Fridolin!
Fridl: Hier ehrwürdiger Vater.
Charly: Bruder Ziesel!
Uwe: Hier ehrwürdiger Vater.
Charly: Bruder Michael!
Michael: Hier ehrwürdiger Vater.
Charly: Bruder Bernhard! Schweigen
Charly: Bruder Bernhard!
Alle: Da ehrwürdiger Vater! Zeigen auf Bernd (Bräutigam)
Charly: Er ist von uns gegangen, er konnte der Fleischeslust nicht widerstehen. Was sollen wir tun? Bruder Bernhard komm in unsere Mitte und sprich mir nach: Oh wie elend sind die Weiber!
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Zu nichts zu gebrauchen, verpulvern sie das ganze Haushaltsgeld.
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Meist überlästig, verursachen sie schlaflose Nächte.
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Seit 20 Tagen sind wir in der Wüste um zu fasten und zu beten. Auf unserem beschwerlichen Weg haben wir uns eine Stärkung verdient. Bruder Markus!
Kelli: Hier erwürdiger Vater .
Charly: Gehe an die Theke und hole uns Biere. Kelli geht an die Theke und kommt mit 6 Bieren zurück. Alle nehmen sich ein Bier, Charly zwei. Eins für mich und eins für den ehrwürdigen Vater. Gemeinsam werden die Gläser leergetrunken.
Charly: Oh wie elend sind die Weiber!
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Sie sind der Schrecken aller Männer.
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Sie sind die Räuber der Unschuld!
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Sie vermiesen den sonntäglichen Frühschoppen!
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Seit 30 Tagen sind wir in der Wüste um zu fasten und zu beten. Bruder Fridolin und Bruder Ziesel!
Beide: Hier ehrwürdiger Vater.
Charly: Gehet an die Theke und holt uns geistige Getränke Gehen an die Theke und kommen mit 6 Schnäpsen zurück. Alle nehmen sich einen, Charly zwei.
Charly: Einen für mich und einen für den ehrwürdigen Vater. Gemeinsam werden die Gläser leergetrunken.
Charly: Oh wie elend sind die Weiber!
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Sie tratschen den ganzen Tag.
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Sie verbringen Ewigkeiten beim Friseur.
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Sie vertilgen Wein und Sekt.
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Seht eine Oase - Folgt mir und erlabet euch. Alle bedienen sich vom Tablett eines vorbeikommenden Kellners. Oh wie elend sind die Weiber!
Alle: Oh wie elend sind die Weiber! Dabei gehen alle zurück.
Charly: Seit 40 Tagen sind wir in der Wüste und haben fast nicht gebetet. Bruder Michael!
Michael: Hier ehrwürdiger Vater.
Charly: Gehe an die Theke und hole uns Weihrauch. Michael geht an die Theke und holt 6 Zigarren. Alle zünden sich eine an, Charly zwei. Eine für mich und eine für den ehrwürdigen Vater. Oh wie elend sind die Weiber!
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Sie wollen immer alles besser wissen.
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Sie verdummen die Männer.
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Sie halten die Männer von der Arbeit ab.
Alle: Oh wie elend sind die Weiber!
Charly: Seit 50 Tagen sind wir in der Wüste und haben unsere Buße getan. Bruder Bernhard!
Alle: Da ehrwürdiger Vater! Zeigen auf Bernd (Bräutigam)
Bernd: Hier ehrwürdiger Vater!
Charly: Gehe an die Theke und bezahle die Rechnung.
Alle: AMEN! Die Mönche verlassen den Saal. Oh wie elend sind die Weiber, oh wie elend sind die …

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar Hinzufügen

* Pflichtfeld
(wird nicht veröffentlicht)
 
Bold Italic Underline Strike Superscript Subscript Code PHP Quote Line Bullet Numeric Link Email Image Video
 
Smile Sad Huh Laugh Mad Tongue Crying Grin Wink Scared Cool Sleep Blush Unsure Shocked
 
1000
Wie lautet das dritte Wort dieses Satzes?
 
Die Antwort lautet:
 
Informieren Sie mich via E-Mail über neue Kommentare.