Als wir einst …, Gedicht – Festgestaltung

Als wir einst …

Gedicht zur Einschulung des Patenkindes

Autor: unbekannt

Als wir einst – vor langen Jahren,
alle etwas jünger waren,
kamst du zu uns auf die Welt –
hast alles auf den Kopf gestellt.

Ich hab dich in mein Herz geschlossen
und jede Sekunde mit dir genossen.
Doch, wie schnell die Zeit vergeht,
seh ich, wenn du vor mir stehst.

Die KiGa-Zeit ist nun vorbei –
du lerntest dort so allerlei.
Doch brauchst du auch noch mehr im Leben –
das kann die Schulzeit dir nun geben.

Ui, was wirst du alles lernen –
von den Flüssen bis den Sternen.
Zahlen und das ABC –
Du wirst seh'n: Es tut nicht weh!

Und wenn du mal ganz traurig bist,
dann glaube mir, dass es so ist:
Die Stränge, die uns fest verbinden,
lassen dich dann zu uns finden.

Wir hören zu und helfen gern,
ob du nah bist oder fern.
Wir wünschen Spaß und Heiterkeit –
für die ganze Schullaufzeit.

Alles Liebe und viel Erfolg!

Kommentare (1)

Thema: Als wir einst …, Gedicht
Sort
0/5 (0)
Gravatar
Martina sagt...
Oh, das ist ja ein wunderschönes anrührendes Gedicht! Aus tiefstem Herzen und so liebevoll verfasst, mir sind glatt die Tränen gekommen.
3 September 2014 08.11

Kommentar Hinzufügen

* Pflichtfeld
(wird nicht veröffentlicht)
 
Bold Italic Underline Strike Superscript Subscript Code PHP Quote Line Bullet Numeric Link Email Image Video
 
Smile Sad Huh Laugh Mad Tongue Crying Grin Wink Scared Cool Sleep Blush Unsure Shocked
 
1000
Wie lauten die ersten 3 Buchstaben von Rotwein?
 
Die Antwort lautet:
 
Informieren Sie mich via E-Mail über neue Kommentare.