Einst war ich klein, Gedicht – Festgestaltung

Einst war ich klein

Einst war ich klein, jetzt bin ich groß.
lern’ lesen, rechnen, schreiben.
Sitz’ nicht mehr auf der Mutter Schoß,
ich mag zu Haus nicht bleiben.

Sobald zur Schul’ das Glöcklein schlägt,
so greif’ ich nach dem Buche.
Der Griffel wird zurecht gelegt,
dass ich nicht lange suche.

Und in der Schule merk ich auf,
damit ich etwas lerne,
drum hat mich ja, ich wette drauf,
mein Lehrer auch recht gerne.

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Wie lautet das fünfte Wort dieses Satzes?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!