Martin von Tours (St. Martin), Gedicht – Festgestaltung

Martin von Tours (St. Martin)

Autor: Norbert Wittke

Martin von Tours
wurde dort Bischoff,
gewählt von den Menschen nur.
Er teilte einen Mantelstoff,
er gab den Menschen
Zuversicht und Hoffnung.

So ließ er sie erkennen,
dass Gotteslästerung
nie zu innerem Frieden führt.
Er heilte viele Leute,
viel Ehre ihm gebührt
bis in die Zeit von Heute.

So sollen Sie von seinen Taten hören,
die eingebunden in Legenden
der Menschenherz beschwören
christliche Liebe darf nie enden!

Anmerkung des Autors:
Dieses Gedicht habe ich für die Anmoderation der
Legenden von St. Martin geschrieben. Ich hatte drei
Vorträge mit den Legenden und Rezepten in den
Jahren 2003 und 2004.

© 06.11.2006 Norbert Wittke

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Drag & drop Bilder (max 3)
Was ist dunkler: schwarz oder weiß?

Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!