Dich hat in dieser dreifach, Gedicht – Festgestaltung

Dich hat in dieser dreifach …

Autor: ungekannt

Dich hat in dieser dreifach heiligen Stunde
gebenedeit des frommen Priesters Wort.
Mit uns nun stehst du, junger Christ, im Bunde,
so sei der Glauben, Gläubiger, Dein Hort.

O halt’ ihn fest, du engelsreiner Knabe!
Durchs wilde Leben, wenn Gefahren droh’n;
es sei dein Höchstes bis zum fernen Grabe,
sei dein Palladium vor Gottes Thron.

Sei deine Mutter Trost, die dich mit Qualen
ins Leben trug und schmerzlich dich gebar.
Willst du die große Schuld ihr einstens zahlen,
dann flechte Blumen ihr ins Silberhaar.

Sei deines braven Vaters, der mit Liebe
dich leiten wird, bis einst sein Auge bricht,
gerechter Stolz im Alter, und betrübe
ihn niemals durch Verletzung Deiner Pflicht.

Im frommen Wandel wohnt das Heil der Seele!
Noch kannst du fassen nicht den lautern Sinn,
Und alles, was ich dir, mein Kind, erzähle,
dringt noch nicht zu dem zarten Herzen hin.

Doch wirst du einst mich besser schon begreifen,
und wirst du dann auch deine Pflichten tun,
Dann werden dir und uns die Früchte reifen,
die keimend jetzt in deiner Brust noch ruh’n.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar Hinzufügen

* Pflichtfeld
(wird nicht veröffentlicht)
 
Bold Italic Underline Strike Superscript Subscript Code PHP Quote Line Bullet Numeric Link Email Image Video
 
Smile Sad Huh Laugh Mad Tongue Crying Grin Wink Scared Cool Sleep Blush Unsure Shocked
 
1000
Welche Zahl folgt in dieser Reihe: 8, 10, 12, …?
 
Die Antwort lautet:
 
Informieren Sie mich via E-Mail über neue Kommentare.