Fremd in der Heimat, Gedicht – Festgestaltung

Fremd in der Heimat

Autor: Martin Greif

In der Heimat war ich wieder,
Alles hab ich mir besehn,
Als ein Fremder, auf und nieder,
Mußt’ ich in den Straßern gehn.

Nur im Friedhof fern alleine
Hab’ ich manchen Freund erkannt,
Und bei einem Leichensteine
Fühlt’ ich eine leise Hand.

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Welche Zahl folgt in dieser Reihe: 8, 10, 12, …?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!