Ein Blatt, Gedicht – Festgestaltung

Ein Blatt

Buchenblatt

Autorin: Heidi Hollmann

Ich sah es in den Wolken schweben,
meine Augen wurden groß.
Dieses pralle grüne Leben
Wehte sacht mir in den Schoß.

Ich habe es gern angenommen.
Wer hat es mir wohl zugedacht?
Es ist bei mir hier angekommen.
Vor Freude hat mein Herz gelacht.

Ich hab es mit ins Haus genommen.
Ein Blatt, gleich einem edlen Tuche.
Zu meinem eignen Wohl und Frommen.
Dies Blatt, ein Kind von einer Buche.

Nun ruht es zwischen zwei der Seiten,
in meinem Buch der Poesie.
Es trocknet dort bestimmt beizeiten.
Ich lieb dies Kleinod wie noch nie.

© Heidi Hollmann

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Wie lautet der Vorname von Angela Merkel?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!