Valentinstag — Grüße und Gedichte

Ich liebe dich — Grüße und Gedichte
nicht nur zum Valentinstag

Inhaltsverzeichnis

Historisches

Grüße

Liebesgedichte

Gedichte über die Liebe

Historisches

Der 14. Februar ist Valentinstag, der Tag der Liebenden. Bereits im England des 15. Jahrhunderts wurden an diesem Tag kleine Geschenke oder Valentinsgedichte überreicht. Der Brauch wurde durch Auswanderer mit nach Amerika getragen und gelangte nach dem zweiten Weltkrieg nach Deutschland. Der 1. Valentinsball wurde 1950 in Nürnberg veranstaltet und durch Werbung von Floristen etablierte sich der Valentinstag zu einem festen Feiertag.

Mittlerweile ist der Markt rund um die Valentinsgeschenke stark gewachsen. Es gibt Valentinskarten, Valentinsgedichte, Valentinspralinen und selbstverständlich Blumen als Geschenke.

Grüße

Manchmal überkommt es einen spontan, dass man seiner/m Liebste/n etwas liebes sagen möchte - nur weiss man nicht genau wie. Nachfolgend finden Sie zur Inspiration ein paar vorformulierte Sprüche und Ideen.

  • Diese Rose ist für dich, sie soll dir sagen ICH LIEBE DICH! Allerliebste Grüße zum Valentinstag!
  • Hi mein Schatz! Ich wünsche dir einen schönen Valentinstag! Ich liebe dich, dein …
  • Hallo …, meine Alternative zur öden und überteuerten Blume. Hoffe, du freust dich. Ich denk an dich, nicht nur am „Valentinstag“. Schön dass es dich gibt. Ich liebe dich, deine …
  • Hi mein Schatz, ich wünsche dir alles Liebe zum Valentinstag. Ich wäre so gerne bei dir, aber ich hoffe, das hier ist ein kleiner Trost … Du fehlst mir unendlich! Ich liebe dich. Dein …
  • Liebster Schnuck, auch wenn ich leider heute nicht persönlich mit dir den Valentinstag feiern kann, wollte ich dir auf diesem Wege für die wunderschönen letzten Monate mit dir danken. Hoffentlich werden es noch ganz viele mehr. Ich freue mich jetzt schon, dich bald endlich wieder zu sehen! Kisses. Ich liebe dich … Dein Engel
  • Rein „zufällig“ ist heute VALENTINSTAG. Nicht zufällig bekommst du diese Karte! Da schauen dich 2 ganz besondere Menschen an. Sie sind so verschieden und doch haben sie etwas gemeinsam: Beide LIEBEN DICH! Hab einen schönen Tag.
  • Hey my Sunshine-Baby, ich wünsche dir alles Liebe zum Valentinstag. Du bist wie mein Tagebuch, denn ich kann dir alles anvertrauen. Du bist wie mein Schicksal, denn das kannst nur du bestimmen. Du bist mein Leben … I Love you! Dein Baby
  • Hallo meine Schöne, auch wenn wir kein Paar mehr sind, wünsche ich dir alles Liebe zum Valentinstag! Hab dich lieb! Dein …

Liebesgediche

Blumen zum Valentinstag

Autorin: Sieglinde Seiler

Blumen sollen Dich lieb grüßen
heute von mir zum Valentinstag.
Symbolisch sollen sie Dir sagen,
dass ich Dich von Herzen mag.

Liebe ist es, will ich`s benennen,
dass mein Herz in Flammen steht.
Sehnsucht pocht in meinen Adern,
wünscht Dir, dass es Dir gut geht.

© 18.01.2012 Sieglinde Seiler
weitere Gedichte von Sieglinde Seiler unter www.feiertagsgedichte.de

Detailansicht | Kommentar verfassen


Dich lieb ich

Autor: Friedrich Rückert

Dich lieb ich, wie die Rose ihren Strauch,
dich lieb ich, wie die Sonne ihren Schein;
dich lieb ich, weil du bist mein Lebenshauch,
dich lieb ich, weil dich lieben ist mein Sein.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Erneut „Ja“ am Valentinstag!

Autorin: Sieglinde Seiler

Welch` ein Glück - ich habe in Dir
den besten Partner fürs Leben gefunden
und möchte gerne auch weiterhin
mit Dir verbringen meines Lebens Stunden.

Du bist „mein Du“ - der Mensch,
dem ich so gerne meine Liebe schenke.
Du löst Sehnsucht in mir aus,
wenn Du weg bist und ich an Dich denke.

© 18.01.2012 Sieglinde Seiler
weitere Gedichte von Sieglinde Seiler unter www.feiertagsgedichte.de

Detailansicht | Kommentar verfassen


Für Dich!

Autorin: Sieglinde Seiler

Der heutige Valentinstag
soll für mich der Anlass sein,
Dir von Herzen zu sagen:
Ich bin recht gerne „Dein“!

Es ist sehr schön, mit Dir
zu verbringen mein Leben
und Dir Vertrauen, Nähe
und meine Liebe zu geben.

© 14.02.2012 Sieglinde Seiler
weitere Gedichte von Sieglinde Seiler unter www.feiertagsgedichte.de

Detailansicht | Kommentar verfassen


Für immer

Für immer in deine Armen liegen,
für immer deine Nähe spüren.
Für immer deine Lippen küssen,
nie getrennt sein müssen.
Für immer in deine Augen schau’n,
für immer möchte ich dir vertrauen.
Für immer mit dir zusammenleben,
alles würd ich dafür geben.
Du bist der wichtigste Mensch für mich,
ich wollt dir nur sagen: Ich liebe dich.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Ich denke an Dich

Autorin: Sieglinde Seiler

Spürst Du, dass ich an Dich denke,
Dir ganz liebe Gedanken schenke?
Sagte ich, dass ich Dich vermisse,
und Dich von Herzen gerne küsse?
Wenn nicht, dann möchte ich das
heute am Valentinstag endlich tun.
Du darfst Dich nach einem Essen
in meinen Armen gerne ausruh’n.
Es zieht mich regelrecht zu Dir hin,
weil ich gerne in Deiner Nähe bin.
Gerne streichle ich Deine Wangen
oder wärme Dir Deine kalten Füße.
Du darfst Dich auf mich verlassen –
das versprechen Dir meine Grüße.

© 14.02.2011 Sieglinde Seiler
weitere Gedichte von Sieglinde Seiler unter www.feiertagsgedichte.de

Detailansicht | Kommentar verfassen


Schokoladenherzen für Dich

Autorin: Sieglinde Seiler

Ich möchte Dir gerne
den Valentinstag versüßen
und Dich bereits jetzt
ganz herzlich von mir grüßen.

Öffne die Herzchen –
denn es ist Schokolade darin.
Dich zu verwöhnen,
danach steht mir oft der Sinn.

Ich freue mich schon
sehr auf den Abend mit Dir.
Lassen wir mit Sekt
den Tag ausklingen bei mir?

© 14.02.2012 Sieglinde Seiler
weitere Gedichte von Sieglinde Seiler unter www.feiertagsgedichte.de

Detailansicht | Kommentar verfassen


Wie es in mir ist

Autor: unbekannt

„Ich liebe dich!“, will ich dir sagen.
Doch das reicht mir einfach nicht.
Und will ich auch nicht ständig fragen
Denn du weißt, du bist mein Licht.

Ach du weißt ja wie es ist,
zu lieben, daß selbst schwarz erhellt.
Und ich schaffe es mit keiner List,
zu schreiben, wie es mir gefällt.

Die Worte, ja sie fehlen mir,
mein Gefühl dir zu erklär’n.
So besuchte ich schon viele Orte
und muß wohl noch mal wiederkehr'n.

Schreiben könnt’ ich tausend Zeilen,
doch weiterkommen würd’ ich nicht.
Ich weiß, dass das Gefühl wir teilen,
denn wir beide sind ein Licht.

So sage ich: „Ich liebe Dich!“
und tue dies in Ewigkeit.
Denn du allein machst glücklich mich
und hast für mich mein Herz befreit.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Gedichte über die Liebe

Amors Pfeil

Autor: Gottfried August Bürger

Amors Pfeil hat Widerspitzen.
Wen er traf, der lass ihn sitzen,
und erduld ein wenig Schmerz.
Wer geprüften Rat verachtet,
und ihn auszureißen trachtet,
der zerfleischet ganz sein Herz.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Die Lieb

volkstümlich

Die Lieb ist wie's Wetter, bald stürmisch, bald still;
ein Narr, der durchs Bitten was ausrichten will.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Man hört das Gras nicht wachsen

Autor: Johann Gabriel Seidl

Man hört das Gras nicht wachsen,
es keimt im stillem Tau.
Und eh’ man denkt, woher es kam,
bedeckt es Feld und Au.

Man sieht den Baum nicht blühen,
noch heute steht er leer,
und morgen ist er um und um
von reicher Blüte schwer.

Und wenn ein Schütze zielet,
das ist ein rasches Spiel,
sobald der Pfeil vom Bogen schnellt,
so steckt er schon im Ziel.

So hört man auch die Liebe
nicht wachsen in der Brust;
gereift schon ist sie, eh’ man’s denkt,
mit aller Qual und Lust.

Man sieht nicht wie sie blühet,
Sie tut's in aller Ruh’,
Und eh’ wir’s denken, deckt sie uns
mit reichen Blüten zu.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Wahre Liebe

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Wahre Liebe ist die,
Die immer und immer sich gleichbleibt,
ob man ihr alles gewährt,
oder ihr alles versagt.

Detailansicht | Kommentar verfassen


www.festgestaltung.de/valentinstag/
Dieters Sammlung Feste/Feiern
Seite zuletzt geändert: 09.02.2016