Ich denke an dich, Gedicht – Festgestaltung

Ich denke an Dich

Autorin: Sieglinde Seiler

Spürst Du, dass ich an Dich denke,
Dir ganz liebe Gedanken schenke?
Sagte ich, dass ich Dich vermisse,
und Dich von Herzen gerne küsse?
Wenn nicht, dann möchte ich das
heute am Valentinstag endlich tun.
Du darfst Dich nach einem Essen
in meinen Armen gerne ausruh’n.
Es zieht mich regelrecht zu Dir hin,
weil ich gerne in Deiner Nähe bin.
Gerne streichle ich Deine Wangen
oder wärme Dir Deine kalten Füße.
Du darfst Dich auf mich verlassen –
das versprechen Dir meine Grüße.

© 14.02.2011 Sieglinde Seiler
weitere Gedichte von Sieglinde Seiler unter www.feiertagsgedichte.de

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar Hinzufügen

* Pflichtfeld
(wird nicht veröffentlicht)
 
Bold Italic Underline Strike Superscript Subscript Code PHP Quote Line Bullet Numeric Link Email Image Video
 
Smile Sad Huh Laugh Mad Tongue Crying Grin Wink Scared Cool Sleep Blush Unsure Shocked
 
1000
Wie lautet das fünfte Wort dieses Satzes?
 
Die Antwort lautet:
 
Informieren Sie mich via E-Mail über neue Kommentare.