Abendrot, Gedicht – Festgestaltung

Abendrot

Winterlandschaft mit Abendrot
© Bildagentur Panther Media / dpcrestock (roberto caucino)

Autorin: Heidi Hollmann

Abendrot am Abendhimmel.
Selig fing ich an zu träumen
Sah das Christkind mit dem Schimmel
Sah die weiten Nüstern schäumen

Eilig schienen alle beide
Jagten quer durch Feld und Wald
Kreuzten die verschneite Heide
Heiligabend war ja bald

Mussten sich entsetzlich sputen
Mit dem übervollen Schlitten
Den süssen Sachen und den Ruten
Für die Vielen die gern stritten.

Schau ich heut nach vielen Jahren
In den roten Abendhimmel
Seh ich nicht das Christkind fahren
Und vermiss auch sehr den Schimmel

Ach könnten wir noch einmal alle
Staunend so wie Kinder sehn
Wir würden uns in jedem Falle
Stärker lieben und verstehn

© Heidi Hollmann

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Wieviel ist 18 geteilt durch 9?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!