Jeder Tropfen zählt - Dürre in Ostafrika

Herr Hellbich im Obstladen, Sketch – Festgestaltung

Herr Hellbich im Obstladen

Autor: Wolfgang Rompa

Personen: Verkäufer (V) und Kunde (K)

Darsteller(in) Text
V: Bitte schön?
K: Ich möchte gern ein Pfund schöne Äpfel!
V: Die sind alle schön. Ich suche Ihnen welche raus
K: Warum wollen Sie denn welche raussuchen?
V: Sie sagten doch extra, Sie wollten schöne!
K: Ja, und da sagten Sie, die wären alle schön. Also brauchen Sie doch keine rauszusuchen?
V: Ich wollte damit sagen, daß dies eine ganz besonders gute Sorte ist!
K: Ich habe ja noch gar nicht gesagt, welche Sorte ich möchte
V: Ja, welche möchten Sie denn?
K: Boskop!
V: Bitte sehr, ein Pfund Boskop!
K: Sind die schön?
V: Sehr schön, den Boskop-Apfel verkaufen wir sehr gern!
K: Warum, muß der weg?
V: Wie kommen Sie denn darauf?
K: Wenn Sie den Boskop-Apfel gern verkaufen, dann muß das doch einen Grund haben?
V: Das sagte ich ja, das ist unser bester Apfel
K: Also, dann geben Sie mir den Boskop-Apfel und den Rest von einer anderen Sorte!
V: Welchen Rest?
K: Den Rest von dem Pfund!
V: Wollen Sie denn nicht ein ganzes Pfund Boskop-Äpfel?
K: Haben Sie denn so viele?
V: Ein Pfund ist doch nicht viel!
K: Nein, aber Sie sprachen immer von dem Boskop-Apfel. Da nahm ich an, Sie haben nur einen. Deshalb wollte ich den Rest von dem Pfund von einer anderen Sorte nehmen.
V: Da haben Sie mich falsch verstanden. Ich habe ich Ihnen ein gutes Pfund abgewogen, bitte! Macht 1,30.
K: Aber an der Kiste steht doch 1,20 pro Pfund!
V: Deshalb sagte ich ja,ein gutes Pfund!
K: Aber darüber hatten wir doch schon gesprochen, daß ich nur gute Äpfel wollte!
V: Mein Herr, ich meine damit, daß es nicht die genaue Menge ist. Es ist etwas mehr. Deshalb 1,30!
K: Ach so. Bitte sehr!
V: Haben Sie es nicht klein?
K: Doch, hier!
V: Das sind 1,20, was Sie mir gegeben haben!
K: ja, fein, nicht, ich habe die genaue Menge!

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Drag & drop Bilder (max 3)
Welcher Wochentag kommt nach Donnerstag?

Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!