Pfingsten, das liebliche Fest, Gedicht – Festgestaltung

Pfingsten, das liebliche Fest

Autor: Johann Wolfgang von Goethe

Pfingsten, das liebliche Fest, war gekommen;
es grünten und blühten Feld und Wald;
auf Hügeln und Höhn, in Büschen und Hecken.

Übten ein fröhliches Lied die neuermunterten Vögel;
Jede Wiese sprosste von Blumen in duftenden Gründen.
Festlich heiter glänzte der Himmel und farbig die Erde.

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Welches Wort ergibt ESEL rückwärts gelesen?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!