Palästina Nothilfe - Die Menschen benötigen drigend Ihre Hilfe

Wider die wetterwendischen, Gedicht – Festgestaltung

Wider die Wetterwendischen!

Autor: Olaf Lüken

Was andere auch immer sagen.
Ich stehe als Freund zu dir.
Viel Geschwätz verdirbt den Magen.
Viel Feind, viel Ehr, das gilt auch mir.

Das Böse macht mit Lügen schlecht.
Wer hält schon heute zu mir?
Selbst wenn wir haben durchgezecht,
bleibt Gott mein Lebenselixier!

Ich bin ein Teil von jenen Menschen,
die man nicht so leicht verdreht.
Gehör nicht zu den Wetterwendischen.
Ich halt zu dem, der mich versteht!

Nur das selber denken,
kann ich auch dir nicht schenken!

© Olaf Lüken


Ihre Meinung zum Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar. Ihre Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Schenken Sie Lesern des Artikels mit Ihrem Kommentar einen „Mehrwert“, indem Sie konstruktive Kritik äußern, Ihre Erfahrungen, Anregungen und Gedanken weitergeben oder weitere Informationen mitteilen.


Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Drag & drop Bilder (max 3)
Was ist das Gegenteil von „schwach“?

Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!