Palästina Nothilfe - Die Menschen benötigen drigend Ihre Hilfe

Die güld’ne Sonne, Sonett – Festgestaltung

Die güld’ne Sonne

ein Sonett

Autorin: Heidi Hollmann

Kuss im Sonnenuntergang
Kuss im Sonnenuntergang
Bild von Camilo Contreras auf Pixabay

Die güld’ne Sonne schien auf uns hernieder.
Ein seel’ger Schauer wurde uns beschert.
Auch inn’ge Küsse wurden nicht verwehrt.
Im Grase ließen wir uns glücklich nieder.

Diese Zeiten kehren niemals wieder.
Wo alles voller Geheimnisse noch war.
Unser Himmel war am Abend sternenklar.
Wir sangen miteinander frohe Lieder.

Auch feierten wir miteinander Feste,
waren fröhlich und uns immer gut gesinnt.
Der Wein war immerfort der allerbeste.

Diese Freuden waren allen uns bestimmt
Und auch die wunderbarsten Sommerfeste;
mit Erinnerungen, die uns niemand nimmt.

© Heidi Hollmann


Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Drag & drop Bilder (max 3)
Welcher Wochentag kommt nach Donnerstag?

Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!