Palästina Nothilfe - Die Menschen benötigen drigend Ihre Hilfe

Vom Blitz getroffen, Gedicht – Festgestaltung

Vom Blitz getroffen!

Autor: Olaf Lüken

Wohlig warm die Mittagssonne,
sie liefert Wärme für die Haut,
verspüre eine große Wonne,
bei mir hat sie kaum vorbeigeschaut.

Und die Sonne scheint wie Gold,
hör', dass laut der Donner grollt.
Ich seh' die Sonne zügig wandern.
Der Himmel graut. Eins kommt zum andern.

Vorbei die Sonne, das ist kein Witz.
Beim Pinkeln seh' ich schwarze Wolken.
Es raucht und zischt. Ist das ein Blitz?
Ich brenne wie ein trockner Balken.

Mich trifft ein Schlag in Dur und Moll.
Ein Blitz,der nur mich treffen soll?
Ich starb - nicht mal als Zeitungsknüller,
als Schadensgruß1 von Nachbar Müller.

© Olaf Lüken

1 Schadensgruß → auch Schadenszauber


Ihre Meinung zum Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar. Ihre Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Schenken Sie Lesern des Artikels mit Ihrem Kommentar einen „Mehrwert“, indem Sie konstruktive Kritik äußern, Ihre Erfahrungen, Anregungen und Gedanken weitergeben oder weitere Informationen mitteilen.


Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Drag & drop Bilder (max 3)
Welcher Wochentag kommt nach Donnerstag?

Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!