Hochzeitsgeschenke

Gedichte zur Überreichung von Hochzeitsgeschenken
(nützliche Gegenstände und Geldgeschenke)

Übersicht

Karrikatur von Ihrem Foto auf Leinwand Die Karikatur vom Foto ist ein individuelles und persönliches Geschenk zur Hochzeit. Die hochwertige Künstler-Leinwand oder auch das Poster ist ein schönes Geschenk für das Brautpaar und eine lustige Erinnerung an diesen besonderen Tag. Die individuelle Karikatur gibt es in vielen Variationen. Die Karikatur vom Foto aus Künstlerhand gezeichnet bereits ab 49,- Euro.

Persönliches Pop-Art-Bild vom FotoEin besonderes Hochzeitsgeschenk ist das Pop-Art-Bild vom Foto. Das Bild auf Leinwand z. B. im Warhol Stil oder Obama Look ist ein individuelles und persönliches Geschenk für das Brautpaar. Ein Hingucker auf jeder Hochzeit! Hier finden Sie weitere Infos der Künstler zu Pop-Art auf Leinwand ab 59,- Euro.

Holzmosaik zum Bemalen als Komplettset Auf jeder Hochzeit werden viele Geschenke gemacht. Mit dem Holz-Mosaik bemalen schenken Sie dem Hochzeitspaar ein Gemeinschaftskunstwerk. Jeder Gast kann sich kreativ beteiligen und zum Schluss wird das „Puzzle“ zu einem Holz-Mosaik-Bild zusammengefügt. Dieses Geschenk ist das Hochzeitsgeschenk des Jahres und eine große Überraschung. Das Holzmosaik aus Holz zum Bemalen als Komplettset mit Pinsel, Farben, Rahmen & mehr ab 99,- Euro.

Liebesbotschaft Persönliche Sprüche oder Hochzeitsglückwünsche auf der Leinwand als Textbotschaft für das Hochzeitspaar. Einfach Motive aussuchen und den persönlichen Spruch oder ein Gedicht notieren. Der Name des Brautpaars oder das Datum soll natürlich nicht fehlen. Die hochwertige Hochzeitsleinwand wird von Künstlern erstellt und ist ein Hochzeitsgeschenk mit absolutem Erinnerungswert. Hier finden Sie mehr Informationen über Textbotschaften auf Leinwand ab 39,- Euro.


Die besten Hochzeitsspiele Originelle Geldgeschenke


Gedichte

Das Hochzeitsalphabet

Wenn ein Hausstand gegründet wird
ist vieles zu bedenken
Und was dabei vergessen wird,
das wollen wir euch schenken.
Wir bringen euch, wie ihr es seht,
das neue Hochzeitsalphabet.

Zur Reinigung in Eurem Leben,
darf ich euch ATA geben.
Doch mit Reinlichkeit, oh Schreck,
bringt man seinen Durst nicht weg.
Durst und Ärger ziehen aus,
hast du stets ein BIER im Haus.
Auch ich habe etwas zu benutzen,
Ihr könnt damit so manches putzen.
Es soll nie ausgehen, wie das Bier
Ich meine dieses KLOPAPIER.

Ein jeder Haushalt haben soll,
stets eine Schachtel mit PULMOLL.
Das wichtigste auf dieser Welt,
ist auch bei euch das liebe GELD.
Drum möchte ich euch für euer Leben,
auch einen guten SAMEN geben.

Man nehme, kratzt es Euch im Hals,
ein HUSTENBONBON, ganz aus Malz.
Die Liebe sei in eurem Haus,
IMMERGRÜN, wie dieser Strauß.
Noch drücken Kummer dich und Plagen,
Dir, liebe ... (Name der Braut) auf den Magen.
Nimm zur Belebung deiner Geister,
ein kleines Schlückchen JÄGERMEISTER.

Die Liebe sei in eurem Herzen,
so wie diese schöne KERZE.
Sie brennt, gibt Wärme und gibt Licht,
und wenn sie ausgeht, gibt sie’s nicht.
Ihr beide habt ganz ungelogen,
bestimmt das größte LOS gezogen.
Wer Kinder liebt und kleine Leute,
hat an MILUPA seine Freude.

Bei jedem guten Mittagessen,
darf man die NUDELN nicht vergessen.
Den Durstigen gibt neue Kraft,
ein großer Schluck ORANGENSAFT.

Sehr praktisch wäre, finden wir,
ein NOTIZBLOCK mit Papier.
Macht es wie ich, dann bleibt ihr stark,
ich esse zweimal täglich QUARK.
... (Name des Bräutigams) gebe ich liebe Leute,
diese schöne ROSE heute.

Künftig sollst du in eurem Leben,
deiner Frau die Rosen geben.
Ein jeder soll im Eheleben,
nur manchmal seinen SENF zugeben.
Und tut der Magen euch mal weh,
dann trinket eine Tasse TEE.

Alles andere im Leben,
könnt ihr mit dem UHU kleben.
Nach dem Essen sei sein Wille,
stets ein PUDDING mit VANILLE.
Und wird der Gatte mal zu munter,
wirkt so ein WELLHOLZ wahre Wunder.

Merkt Euch ZUCKER - jemineh,
der süßt und schließt das ABC.

(Die fettgeschriebenen Produkte in einen Korb packen und beim Vorlesens an das Brautpaar aushändigen)

Detailansicht | Kommentar verfassen


Das Töpfchen

Autor: unbekannt

Warnung – dieser Vortrag eignet sich nicht für jede Hochzeitsfeier –
Bitte prüfen Sie, was der Hochzeitsgesellschaft zugemutet werden kann und wählen Sie, wenn Sie sich nicht sicher sind, einen anderen Vortrag.

Ein Pinkelpott wird mit Blumen bepflanzt und eingepackt. Das Gedicht wird am Besten von einer Person im Nachthemd mit Leuchter und Kerze vorgetragen.

Nun liebe __________ [Name der Braut] ist es soweit,
vorbei die männerlose, schreckliche Zeit,
auch __________ [Name des Bräutigams] wird das Herze weit und warm,
denn nun hält er bald seinen Schatz im Arm.

Der Tag rückte näher, es wurde beraten,
mal übers Frühstück, mal übern Braten,
mal übern Schleier, das Hochzeitskleid,
dann über die kirchliche Festlichkeit.

Aufregend war's, ich hab's ja gesehen
und doch für die Beiden, war es sehr schön,
schließlich, so schien es, war alles geschafft
und die letzten Sachen zusammengerafft.

Doch eines hab ich immer noch vermisst,
ihr kennt ja das Ding, in das man oft … – ihr wisst.
dies braucht ihr doch auch,
das ist überall so Brauch.
(Topf auspacken)

Denkt nur Ihr würdet nachts einmal wach,
saust über den Flur, mit Ach und Krach
erreicht das Örtchen gerade eben
und vor lauter Aufregung geht alles daneben.

Das Ihr daran überhaupt nicht gedacht,
das hat mir im Stillen viel Sorge gemacht,
resolut wie ich bin, dacht ich bei mir,
du kaufst das Ding selbst und nun steh ich hier.

Ich hab es verziert mit Blumen gar schön,
denn schließlich braucht man's nicht gleich zu seh'n,
noch wird man die Düfte, die ihm entströmen,
als angenehm entgegennehmen.

So nehmt es hin, das liebliche Töpfchen,
fangt darin auf die goldenen Tröpfchen,
die in dieses Gefäß man ergießt,
wenn das Brünnlein nachts überfließt.
(überreichen)

Nicht umsonst nennt man es den Thron,
denn Kaiser und Könige brauchten es schon
drum behandelt es lieb, zart und pfleglich,
sonst zerbricht es euch eines Tages kläglich.

Anfangs dient es euch beiden allein
und später auch euren Kinderlein,
habt ihr erst eine Rasselbande,
dann füllt es sich oft bis zum Rande.

Ich mach nun Schluss und heute Nacht,
wird gleich der 1. Versuch gemacht
wenn Ihr ein paar mal drauf gesessen,
denkt ihr, wie konnten wir DAS nur vergessen.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Die Schüssel

Liebe ....... und lieber ........!

Die Einladung hab ich mit Freude vernommen
und bin gern zu eurem Fest gekommen,
um mit guten Wünschen und Gläserklingen,
den schönen Tag mit euch zu verbringen.

Dann erhob sich die schwere Frage,
womit erfreu ich Euch an diesem Tage?
Was kann’s nun sein, was euch erfreut,
euch erinnert gern an heut?

Worauf vielleicht ihr ganz erpicht,
ist nicht zu teuer, habt Ihr nicht?
An ein Präsent hab ich gedacht,
was euch vielleicht viel Freude macht.

-----> übergeben und auspacken lassen

Es ist eine Schüssel! Ein tolles Allzweckgerät.
Eine Schüssel, die ein ganzes Leben hält.
Und die, ihr Lieben, Gott sei Dank,
passt genau in euren Küchenschrank.

Zum Beispiel: Kommen mal Gäste und ihr macht Kartoffelsalat,
fix habt Ihr die Schüssel parat.
Einen Krug für die Bowle braucht ihr auch nicht mehr,
Ihr habt ja die Schüssel, bitte sehr.

Und abends, wenn Euch die Fußsohlen brennen,
vom arbeiten, rumstehen und rennen,
nehmt heißes Wasser, grüne Seife dazu,
rein in die Schüssel, ihr erholt euch im Nu.

Wird euch einmal schlecht, nach einer Sauferei,
seit kurz vorm Kotzen oder ganz dicht dabei,
erinnert ihr Euch sofort, Gott sei Dank,
ihr habt doch die Schüssel im Küchenschrank.

Und für ein süßes Baby, lasset euch sagen,
braucht ihr die Schüssel an allen Tagen.
Denn nicht nur die Windeln wollen gewaschen sein,
das süße Kleine will auch ganz hinein.

Und wie ich euch kenne fürsorglich und nett,
stellt ihr die Schüssel nachts unter das Bett.
So braucht ihr einen Nachttopf nicht mehr zu kaufen
und auf das Klo braucht ihr auch nicht mehr laufen.

So gibt es sicher 1000 Sachen,
was ihr mit der Schüssel könnt machen.
Der Hersteller garantiert ein langes Leben.
Sie soll euch begleiten auf all euren Wegen.

Ich wünsch euch nun Gesundheit und Glück
und noch viel Freude an dem guten Stück.
Erhebt all eure Gläser und ruft lange noch:
................ und ................, sie leben hoch.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Ein Gleichnis

Als wir erfuhren, dass ihr heiraten wollt,
da galt es für uns, das könnt ihr euch denken,
etwas ganz besonderes zu schenken,
etwas, was sich nicht bezahlen lässt mit Gold.

Als wir dann über die Lösung nachdachten,
da kam uns ein Gleichnis in den Sinn,
drum spitzt die Ohren und hört hin,
was wir uns für Gedanken machten.

Ein Adler ist ein edles und stolzes Tier,
wenn er aus der Luft sein Revier bewacht.
Habt Stolz auch ihr, doch gebt stets acht,
treibt es nicht zu weit, das wünschen wir.

So ruhig wie die Adler am Himmel fliegen,
wenn sie über Höhen und Tiefen gleiten,
so möge, solltet ihr euch mal streiten,
letztlich doch die Ruhe siegen.

Seid mutig, kühn und würdevoll,
doch auch der Weitsicht schenkt Bedacht
und gebt auf eure Freunde acht
dazu auch der Adler mahnen soll.

Einen Feind des Adlers gibt es nicht,
zumindest nicht soweit uns bekannt
doch trotzdem ist er achtsam und erstaunlich gewandt,
also nehmt auch dieses als eure Pflicht.

In diesem Sinne solltet ihr leben
und darum haben wir uns gedacht,
dass ein Flugreise euch bestimmt Freude macht,
denn hoch, wie der Adler, sollt ihr schweben.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Es spricht das Buch in euerer Hand

Es spricht das Buch in eurer Hand:
„Ein Gästebuch werd’ ich genannt!
Ihr seht: noch sind die Seiten leer.
Dies ist mein Wunsch und mein Begehr,
dass man sie füll mit Freundeswort,
mit Gruß und Dank am rechten Ort!
Und schaut ihr dann hinein, ihr zwei,
zieht das Leben an euch vorbei,
wie ihr’s gelebt mit Freunden habt!
Was ihr den andern treulich gabt
an Licht und Freude, Kraft und Glück,
das leuchtet liebreich euch zurück.
Ich möchte geben helle Kunde
von mancher schönen Herzensstunde!
Dann künd’ ich mehr als nur Besuch.
Dann bin ich auch ein Lebensbuch!“

Detailansicht | Kommentar verfassen


Gemüse tut gut

(überreicht wird ein Korb mit den angegebenen Gemüsesorten)

Sehr geehrtes Hochzeitspaar,
wir hoffen, eines ist euch klar:
Soll’s ’ne Silberhochzeit geben,
müsst Ihr jetzt schon danach leben.

Wollt Ihr lange rüstig bleiben,
müsst Ihr viel Gymnastik treiben.
Und vor allem nicht vergessen:
Ihr müsst viel Gemüse essen.

Gemüse hält euch lange jung,
bringt den Kreislauf schnell in Schwung,
hebt die Potenz und wie wir meinen,
hilft’s beim Wachsen auch der Kleinen.

Immer wieder ist zu hören:
Gut für die Augen sind die Möhren!
Wer also keinen Weitblick hat,
der esse sich an Möhren satt.

Esst Ihr die Sellerie ganz zielbewusst,
dann habt Ihr jeden Abend Lust …
kriegt Ihr euch häufig in die Wolle,
ein „Hoch“ der guten Sellerieknolle.

Habt Ihr einmal zuviel geliebt,
was es ja hin und wieder gibt,
fühlt Ihr euch schlapp, ist euch nicht wohl,
hilft nur Salat und Blumenkohl.

Denkt daran, esst nie zu fettig,
lieber Gurken und auch Rettich.
Ihr werdet alt, es wird sich lohnen,
dreimal die Woche grüne Bohnen.
Zwiebeln sorgen für den Duft
und außerdem für schlechte Luft.

Zu all den wunderschönen Gaben
gehören auch noch die Kohlraben.
Fein angemacht mit guter Butter
helfen sie der werdenden Mutter.

Nun denn, Ihr liebes Hochzeitspaar,
wir denken, dass es reichlich war.
Folgt unserem Rat, stellt euch nicht stur,
und denkt stets an die Figur.
Spart euer Geld, bleibt brav und bieder,
zur Silberhochzeit sieht man sich wieder.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Odyssee eines Hochzeitspäckchen

(Ein Päckchen schön verpacken und dieses Gedicht bei der Hochzeitsfeier vortragen. Das Päckchen wandert dann durch den Saal mit den geladenen Gästen)

Hochzeitspaar, habt Ihr's vernommen
Soeben ist noch ein Päckchen angekommen,
doch seid im Leben immer schlau,
gebt es zum Öffnen einer lieben Frau.

Nun hast Du es in Deinen Händen,
Du darfst es ruhig auch einmal wenden,
doch jetzt gehört das Päckchen noch nicht Dir,
gib es dem Herren, der am weitesten sitzt von Dir.

Schau Dich um und zeige Schneid,
Und gib es der Dame mit dem schönsten Kleid.

Zwar ist Dein Kleid sehr hübsch und fein,
doch Dir gehört das Päckchen nicht allein.
Und denk' jetzt nicht am Sekt im Glase,
sondern gib es dem Mann mit der größten Nase.

Die größte Nase hast Du wirklich nicht,
denn gemessen hat sie die Überbringerin nicht.
ein jeder hat so seine Art
drum gib das Päckchen dem Herren mit dem schönsten Bart.

Dein Bart ist wirklich eine Pracht,
das haben die Leute schon immer gedacht.
Was in dem Päckchen ist kannst Du nicht erraten,
drum gib es der Frau mit den schönsten Waden.

Du hast wirklich schöne Waden,
und schöne Beine hast Du auch.
Drum gib das Päckchen schnell,
dem Manne mit dem größten Bauch.

Billig war das Bäuchlein sicher nicht,
nun stell Dich mal richtig in das Licht.
Auf, auf jetzt geht das Päckchen weiter auf Tour,
bring' es der Frau mit der schönsten Frisur.

Um Deine Frisur bist Du zu beneiden,
Du bist auch sonst immer bescheiden.
Das Päckchen ist immer noch nicht an seinem Platze,
bring’ es dem Herrn mit der größten Glatze.

Deine Glatze ist eine große Ehr,
sie kommt sicher vom vielen Denken her.
Doch heute lass das Denken sein,
bring’s dem Mädchen mit den schönsten Äugelein.

Schöne Augen sind immer ein Genuss,
drum gib dem Herrn mit der Glatze einen Kuss.
Leider muss das Päckchen noch weiter wandern,
gib es dem größten Herrn von allen anderen.

Du bist der Größte oder der Längste?
Dann wäre das ein Fall von Denkste.
Auch Du darfst nicht öffnen dieses Paket,
das jetzt weiter auf die Reise geht.
Der Herr gibt es weiter, es geht jetzt rund,
und gibt es der Dame mit dem schönsten Mund.

Du hast wirklich einen schönen Mund,
das tun wir hier jetzt allen kund.
Das Päckchen geht weiter, keine Debatte,
zu dem Herren mit der schönsten Krawatte.

Die Krawatte ist wirklich wunderbar,
das ist Euch hoffentlich allen klar.
Ganz stolz bist Du nun und geziert,
zur Dame Deines Herzens spaziert.

Ach ist das nicht ein stilles Glück?
Du bist für den Herrn wohl das beste Stück.
Aber gib das Paket, ehe wir noch lange schmoren,
dem Herren mit den größten Ohren.

Das Hochzeitspaar das lacht,
gib Ihnen nun endlich diese Fracht.

Hochzeitspaar, Ihr habt jetzt lang gewacht,
für Euch ist das Päckchen natürlich gedacht.
Ihr könnt es jetzt öffnen sogleich,
denn nun hat es sein Ziel erreicht.

Endlich!

Detailansicht | Kommentar verfassen


Papier, Papier

Engesandt von Peter Mittelholzer

Zu euerer Hochzeit kamen wir gerne her,
doch eines fiel uns wirklich schwer.
Sehr lange haben wir nachgedacht,
womit man euch eine Freude macht.
Was braucht man immer? dachten wir,
da gibt’s nur eins – das ist Papier.

Lacht nicht, es ist doch wirklich so,
schon am morgen braucht ihr’s für den Po,
und darum schenken wir,
eine Rolle Klopapier.

Müsst ihr euch die Nasen putzen
solltet ihr Papiertaschentücher benutzen.
Kocht ihr feinen Kaffee zum Genießen,
solltet ihr ihn durch den Filter gießen.

Wollt ihr das Hemd oder die Bluse vor dem Schlabbern retten,
verwendet lieber Servietten.
Für den Alltag dünne weiße,
ein Paket gleich dutzendweise.

Kommt dann aber Besuch,
sind die ja nicht fein genug,
dann braucht ihr bunte und karierte
für gute Esser leicht wattierte.
Und ladet ihr zur Party ein,
sollten es originelle sein.

Als Tropfenfänger für den Wein,
kaufen wir euch Untersetzer ein.
Und habt ihr mal nach schönen Stunden
noch immer keine Ruh gefunden
und werdet immer matt und blasser,
hilft schnell ein Erfrischungstuch mit Kölnisch Wasser.

Und immer wieder, wir sagen es dir und dir,
greift ihr erneut zum Klopapier.
Wenn euch – oh Schreck – ein Laut entfleucht,
habt ihr zum Glück jetzt Hakle feucht.

Müsst ihr ein Glückwunsch schnell noch starten,
habt ihr doch selten die richtigen Karten.
Man kann schlecht für die Hochzeit von nebenan,
eine schicken mit dem Geißbock/Weihnachtsmann vorne dran.

Wir wissen, dass ihr gerne schenkt,
doch müsst ihr jedes Mal dran denken,
auf die Verpackung kommt es an beim Schenken,
darum schenken wir euch für alle Feiern
Geschenkpapier mit schönen Druckereien.

Doch schickt Pakete ihr den Tanten
oder anderen Anverwandten
sagen wir euch heute hier,
nehmt dafür lieber Packpapier.

Die Ecken müsst ihr schön versteifen
mit einer Rolle Klebestreifen.
Ihr dürft auch nicht vergessen,
die Aufkleber für die Adressen.

Seiden- Brot und Backpapier
ist auch im Korbe hier.
Noch Unterlagen für die Torten,
sogar in zwei verschiedenen Sorten.

Und eh der Tag geht still zur Ruh,
noch eh ihr schließt die Augen zu,
glaubt es uns, ihr braucht es erneut,
Klopapier das euch erfreut.

Und kommt ihr uns einmal nach … besuchen,
erwartet euch nicht nur ein Stück Kuchen.
Im Hotel … steht ein Zimmer bereit,
es wartet eine exklusive Nacht zu zweit.
Ein Gutschein auf Rosen - nein auf Papier
geben wir euch hier.

Variante mit Geld

Nach alle dem können wir nur hoffen,
dass keine Wünsche sind mehr offen,
und haben noch als letztes hier,
nen’ Umschlag, drin ist auch Papier.

Variante mit Sparschwein

Genieß den Tag, wir wünschen es sehr,
beim nächsten Fest gibt es vielleicht mehr.
Ach halt, da ist ja noch ein Schwein,
darin ist aus Papier ein Schein.

(Die fettgeschriebenen Produkte in einen Korb packen und beim Vorlesen an das Brautpaar aushändigen)

Detailansicht | Kommentar verfassen


www.festgestaltung.de/hochzeit/geschenke/
Dieters Sammlung Feste/Feiern
Seite zuletzt geändert: 26.01.2016