Weihnachtsfrau aus Passion, Gedicht – Festgestaltung

Weihnachtsfrau aus Passion

Autorin: Heidi Hollmann

Als gewiefte Weihnachtsfrau
Macht ich, wie folgt, es ganz genau:
Den Reichen knöpft ich ab ihr Geld,
zugunsten unsrer dritten Welt.

Die meisten dort sind niemals satt.
Sind ausgelaugt und völlig matt.
Sind ihre Mägen mal nicht leer,
ist ihnen, als wenn Weihnacht wär.

Der Reiche schwimmt im Überfluss.
Konsumrausch ist und bleibt ein Muss.
Im Traum möcht er noch nicht mal teilen.
Die Armut könnt auch ihn ereilen.

Wie wohlbestückt so manches Haus
kriegt ich allzeit sehr schnell heraus.
Und lud man mich erst zu sich ein,
so wär der Schaden niemals klein.

Ich wäre außer Rand und Band
Reicht gern Ganoven meine Hand.
Und mit dem stets geklauten Geld
erfreuten wir die dritte Welt.

Als Weihnachtsfrau, schier aus Passion,
bin ich zu alt, jedoch mein Sohn
sorgt weiterhin für dicke „Kohle.“
Den Armen auf der Welt zum Wohle!

Mein Credo in der Weihnachtszeit:
„Kollegen haltet euch bereit!
Nehmt ruhig von dem Überfluss
weil alle Welt ja satt sein muss!“

© Heidi Hollmann

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Wieviel ist 18 geteilt durch 9?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!