Lustige Lieder für Feste und Feiern

Lustige Lieder zum Mitsingen,
damit die gute Laune nicht zu kurz kommt

Übersicht

Lustige Lieder

Ach du lieber Augustin

Volkslied aus Wien, Melodie: Ach du lieber Augustin

Refrain:
Ach, du lieber Augustin,
Augustin, Augustin,
Ach, du lieber Augustin,
Alles ist hin!

Geld ist hin, Mädl ist hin,
Alles ist hin, Augustin!
Ach, du lieber Augustin,
Alles ist hin!

Ach, du lieber Augustin, ...

Rock ist weg, Stock ist weg,
Augustin liegt im Dreck.
Ach, du lieber Augustin,
Alles ist hin!

Ach, du lieber Augustin, ...

Und selbst das reiche Wien,
Hin ist's wie Augustin;
Weint mit mir im gleichen Sinn,
Alles ist hin!

Ach, du lieber Augustin, ...

Jeder Tag war ein Fest,
Jetzt haben wir die Pest!
Nur ein großes Leichenfest,
Das ist der Rest.

Ach, du lieber Augustin, ...

Augustin, Augustin,
Leg' nur ins Grab dich hin!
Ach, du lieber Augustin,
Alles ist hin!

Ach, du lieber Augustin, ...

Detailansicht | Kommentar verfassen


Alle Möpse beißen

Melodie: Alle Möpse beißen

|: Alle Möpse beißen, :|
Nur der kleine Rollmops nicht.
|: Alle Möpse beißen, :|
Nur der kleine Rollmops nicht.
O Susanna, wie ist das Leben doch so schön!
O Susanna, wie ist das Leben schön!

|: Trink'n wir noch ein Tröpfchen, :|
Aus dem alten Henkeltöpfchen,
|:Trink'n wir noch ein Tröpfchen:|
Aus dem alten Henkeltöpfchen.
O Susanna, wie ist das Leben doch so schön!
O Susanna, wie ist das Leben schön!

|: Willst du mal Susanna, :|
Willst du auch mal mit mir tanzen?
|: Komm zu meinem Herzen, :|
Mach mir keine Schmerzen,
Holdes Kind, ich lieb' dich sehr.
O Susanna, wie tanzt du doch so wunderschön,
O Susanna, wie tanzt du doch so schön.

|: Unser Glas ist leer, :|
Was darin war schmeckt nach mehr.
|: Ist ja auch kein Wunder, :|
Kommt vom vielen rauf und runter.
O Susanna, wie ist das Leben doch so schön!
O Susanna, wie ist das Leben schön!

|: In der Unterhose :|
Ist das Gummibändchen lose.
|: Ist ja auch kein Wunder, :|
Kommt vom vielen rauf und runter.
O Susanna, wie ist das Leben doch so schön!
O Susanna, wie ist das Leben schön!

|: Alle Jahr' zwei Kinder, :|
Eins im Sommer, eins im Winter.
|: Ist ja auch kein Wunder, :|
Kommt vom vielen rauf und runter.
O Susanna, wie ist das Leben doch so schön!
O Susanna, wie ist das Leben schön!

|: Mitten in der Nacht, :|
Ist bei euch das Bett gekracht.
|: Ist ja auch kein Wunder, :|
Kommt vom vielen rauf und runter.
O Susanna, wie ist das Leben doch so schön!
O Susanna, wie ist das Leben schön!

|: Hat's die Frau im Rücken, :|
Kann sich überhaupt nicht bücken.
|: Ist ja auch kein Wunder, :|
Kommt vom vielen rauf und runter.
O Susanna, wie ist das Leben doch so schön!
O Susanna, wie ist das Leben schön!

|: Werden beide älter, :|
Wird die Liebe auch viel kälter.
|: Ist ja auch kein Wunder, :|
Kommt vom vielen rauf und runter.
O Susanna, wie ist das Leben doch so schön!
O Susanna, wie ist das Leben schön!

|: Und zum guten Schluß, :|
Klemmt auch noch der Reißverschluß.
|: Ist ja auch kein Wunder, :|
Kommt vom vielen rauf und runter.
O Susanna, wie ist das Leben doch so schön!
O Susanna, wie ist das Leben schön!

|: Alle Jahr ein Kind :|
Bis es Sechsundzwanzig sind .
|: Ist ja auch kein Wunder, :|
Kommt vom vielen rauf und runter.
O Susanna, wunderschöne Anna,
Wie ist das Leben schön.

|: Alle Fische schwimmen :|
Nur der eine kann nicht schwimmen,
|: Ist ja auch kein Wunder, :|
Kommt vom vielen rauf und runter.
O Susanna, wunderschöne Anna,
Wie ist das Leben schön.

|: Alle Räder rollen :|
Nur der kleine Kon-rad nicht
|: Ist ja auch kein Wunder, :|
Kommt vom vielen rauf und runter.
O Susanna, wunderschöne Anna,
Wie ist das Leben schön.

|: Alle Hähne krähen :|
Nur der kleine Jo-hahn nicht
|: Ist ja auch kein Wunder, :|
Kommt vom vielen rauf und runter.
O Susanna, wunderschöne Anna,
Wie ist das Leben doch so schön!
O Susanna, wunderschöne Anna
Wie ist das Leben schön.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Bei dem stimmt was nicht

Melodie: Die Vogelhochzeit
(Volksweise aus Schlesien, 1842)

Refrain nach jeder Strophe, für alle zum Mitsingen:
Bei dem stimmt was nicht,
bei dem stimmt was nicht,
bei dem stimmt bestimmt was nicht.

Die Wirkung des Liedes wird gesteigert, wenn einige oder alle Sänger und Sängerinnen sich mit Backoblaten einen Schnabel formen (einfach zwei Oblaten zwischen die befeuchteten Lippen!).

Wer heut' nicht mit uns singt und lacht
und noch 'ne böse Schnute macht …

Wer auf dem Tisch hat Bier und Wein
und schenkt sich nicht ein Gläschen ein …

Wer in der Kirche tut sehr fromm,
singt Bier her oder ich fall um …

Wer aus dem Wirtshaus kommt heraus
und kann nicht gehen geradeaus …

Hat einer eine liebe Frau,
die alle Tage ihm vertraut …

Wer's eilig hat und muss mal raus,
und leert sich auf der Straße aus …

Wer eine Schwiegermutter küsst
und sagt wie lieb und gut sie ist …

Wer in der Jauche liegt, oh weh
und singt dabei: stillt ruht der See …

Ist blond die Frau und blond der Mann,
und es kommt ein kleiner Neger an …

Wenn einer heute schwimmen tut,
im Frack und im Zylinderhut …

Wer einmal in das Weiche tritt,
und nimmt sich gleich ne Probe mit …

Hat sie genug Holz vor der Tür
und er holt sich's woanders her …

Wenn einer eine Reise tut
und meint es geht ihm gar nicht gut …

Wer heute schlechte Laune hat,
der hat nicht richtig mitgemacht …

Wem nicht gefiel das schöne Lied
und wer nicht sang ganz feste mit …

Detailansicht | Kommentar verfassen


Das Lätzchenlied

Dieses Lied auf ein Blatt drucken und eine Lätzchenform (Halbkreis am Blattende) schneiden. Am Blattende ein Band durch 2 Löcher ziehen. Die Vortragenden haben dann das Lied auf einem Lätzchen vor sich.

Melodie: Das Wandern ist des Müllers Lust

Jetzt gibt’s ein Festtagsmahl mit Schmalz,
drum bindet euch den Latz um’n Hals, das Lä-ätzchen.
Um uns wär es gar schlecht bestellt,
gäb es auf dieser schönen Welt,
zum Essen gar kein Lätzchen mehr, kein Lä-ätzchen.

Denn schon als kleiner Windelmatz,
band man uns um den Sabbellatz, das Lä-ätzchen.
Die Herrn bekleckern gern den Bauch,
drum folget heut dem alten Brauch
und bindet um das Lä-ätzchen, das Lä-ätzchen.

Die Damen sind woanders dick,
da fällt oft drauf ein Missgeschick, ein Missgeschick.
Drum soll die Bluse bleiben rein,
ein Latz muss drauf gebunden sein,
ein Latz muss drauf gebunden sein, ein Lä-ätzchen.

Und gebt ihr eurem lieben Schatz,
nach jeder Mahlzeit einen Schmatz, ein Schmä-ätzchen.
So wischt den Mund erst mit dem Latz,
denn sauber schmecken muss ein Schmatz,
denn sauber schmecken muss ein Schmatz, ein Schmä-ätzchen.

Und die Moral von der Geschicht,
vergesse nie dein Lätzchen nicht, dein Lä-ätzchen.
Und hast du's einmal nicht zur Hand,
dann nimm ganz einfach deine Hand,
doch besser ist ein Lä-ätzchen, ein Lä-ätzchen!

Detailansicht | Kommentar verfassen


Die Alten

Melodie: Das Wandern ist des Müllers Lust
(komponiert von Carl Friedrich Zöllner um 1844)

Wer hat stets seinen Mann gestellt,
wer hat Erfahrung von der Welt? Die Alten!
Mag auch die Jugend noch so schrei´n,
es sollen ihnen ein Vorbild sein,
die Welt gut zu erhalten, die Alten!
Die Alten, die Alten, die Alten, die Alten, die Alten.

Die Jugend ist motorisiert,
wen hat man damit angeschmiert? Die Alten!
Und ist mal wieder leer der Tank
und auch der Wagen wird mal krank,
wer muss ihn unterhalten? Die Alten!
Die Alten, die Alten, die Alten, die Alten, die Alten.

Und wenn sie knapp bei Kasse sind,
dann kommen sie zu uns geschwind, den Alten.
Sie brauchen dies, sie brauchen das,
wir geben gern, uns macht es Spaß
die Jugend zu erhalten, wir Alten!
Wir Alten, wir Alten, wir Alten, wir Alten, wir Alten.

Und fährt die Jugend mal auf Tour,
wer sorgt dann für die Enkel nur? Die Alten!
Kommt dann die Jugend heil zurück,
hört man sie sagen: welch ein Glück,
wir haben noch die Alten!
Die Alten, die Alten, die Alten, die Alten, die Alten.

Kaum hört man noch auf dieser Welt,
ein Lied, das auch mal uns gefällt, den Alten.
Wir wollen gar nicht traurig sein,
woll´n singen wie die Vögelein
und uns erfreu´n am Sonnenschein, wir Alten.
Wir Alten, wir Alten, wir Alten, wir Alten, wir Alten.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Die Dicken

Melodie: Auf de' schwäb'sche Eisebahne, Midi1 | Midi2
MP3 erstellt von Hermann-Josef Wolffhttp://www.bedburg-partymusik.de

Wichtig - Alle haben eine Nudelrolle

Mancher ja na mit den Jahren
wie auch ich erst musst erfahren,
ohne, dass man dafür kann,
setzt 'ne kleine Speckschicht an.

Kehrvers:
Rolle, rolle, rolle weg,
unsern Wirtschaftswunderspeck,
rolle ohne Pause nur,
das ist gut für die Figur.

Voll Verzweiflung machst ’ne Kur,
oder isst die Hälfte nur,
legst auch mal 'nen Reistag ein,
hinterher haust dreifach rein.

Kehrvers:

Eines Tages fiel uns ein,
dieses könnt bald besser sein,
griffen voll Erfinderstolz,
hin zu diesem Nudelholz.

Kehrvers:

Arme, Beine und den Hals,
massieren täglich ebenfalls,
dehne - recke - strecke dich,
die Figur wird königlich.

Kehrvers:

Den Busento in die Höh',
und mit flottem Aufwärtsdreh,
rollst du vierzehn Tage so,
bist Du sexy wie Bardot.

Kehrvers:

Ganz besonders ist der Bauch,
und so nach dem alten Brauch,
roll hinauf und roll hinab,
nimmst gleich ein paar Pfündchen ab.

Kehrvers:

Meine Damen hochverehrt,
macht doch bitte einmal kehrt,
und versucht nun euer Heil,
an dem strammen Hinterteil.

Kehrvers:

Könnte viel dergleichen bringen,
doch sind heiser wir vom Singen,
dieses schlägt bei jedem an,
und es hilft bei jedermann.

Kehrvers:

Detailansicht | Kommentar verfassen


Ein schöner Tag

Melodie: Amazing Grace
Melodie: Auld lang syne

Ein schöner Tag zu Ende geht,
wie es nicht viele gibt.
Von reicher Freude angefüllt
und Sorgen ungetrübt.

Mit Liedern, die die Lerche sang,
so fing der Morgen an,
die Sonne gab dann ihren Strahl
dem Tag der neu begann.

Ein schöner Tag voll Harmonie
ist wie ein Edelstein,
er strahlt euch an und ruft euch zu:
„Heut´ sollt ihr glücklich sein!“

Und was das Schicksal euch auch bringt,
was immer kommen mag,
es bleibt nur die Erinnerung
an einen schönen Tag.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Hoch soll er leben

Melodie: Hoch soll er leben

|: Hoch soll er leben,
Hoch soll er leben,
Dreimal hoch! :|

Er lebe hoch, er lebe hoch!

Detailansicht | Kommentar verfassen


Mein Hut, der hat drei Ecken

Melodie: Mein Hut, der hat drei Ecken

Mein Hut, der hat drei Ecken,
Drei Ecken hat mein Hut.
Und hätt' er nicht drei Ecken,
So wär's auch nicht mein Hut.

My hat, it has three corners,
three corners has my hat,
and had it not three corners,
it would not be my hat.

Detailansicht | Kommentar verfassen


Münsterlandlied

Melodie: Tief im Odenwald

Tief im Münsterland,
steht ein Bauernhaus so hübsch und fein.
Tief im Münsterland,
steht ein Bauernhaus so hübsch und fein.
Aus diesem Bauernhaus,
da schaut ein Mädchen raus,
im schönen, schönen Münsterland

Refrain:
Da wird die Sau geschlacht,
da wird die Wurst gemacht,
im schönen, schönen Münsterland

Auf diesem Bauernhof,
wo die Eichen stehen im Münsterland,
Auf diesem Bauernhof,
wo die Eichen stehen im Münsterland,
wo meine Wiege stand,
da ist mein Heimatland,
im schönen, schönen Münsterland

Refrain:
Da wird die Sau geschlacht …

Einmal kommt der Tag,
wo man Hochzeit macht im Münsterland.
Einmal kommt der Tag,
wo man Hochzeit macht im Münsterland.
Da wird sie meine Braut,
die sich mir anvertraut,
im schönen, schönen Münsterland.

Refrain:
Da wird die Sau geschlacht …

Einmal kommt der Tag,
wo man Kindtauf hat im Münsterland.
Einmal kommt der Tag,
wo man Kindtauf hat im Münsterland.
Dann bin ich der Papa
und du bist die Mama,
im schönen, schönen Münsterland.

Refrain:
Da wird die Sau geschlacht …

Einmal kommt der Tag,
wo Geburtstag ist im Münsterland
Einmal kommt der Tag,
wo Geburtstag ist im Münsterland
Da kommen wir gerannt,
mit Blumen in der Hand
im schönen, schönen Münsterland.

Refrain:
Da wird die Sau geschlacht …

Einmal kommt der Tag
wo man Abschied nimmt im Münsterland.
Einmal kommt der Tag,
wo man Abschied nimmt im Münsterland.
Wir reichen uns die Hand,
und grüßen Stadt und Land,
im schönen, schönen Münsterland.

Refrain:
Da wird die Sau geschlacht …

Detailansicht | Kommentar verfassen


www.festgestaltung.de/allgemein/lustige_lieder/
Dieters Sammlung Feste/Feiern
Seite zuletzt geändert: 26.05.2015