# Ach Sonne, Gedicht
Palästina Nothilfe - Die Menschen benötigen drigend Ihre Hilfe

Ach Sonne, Gedicht – Festgestaltung

ACH SONNE

Autorin: Heidi Hollmann

Sonnenlicht in einer Wolkenlandschaft
Sonnenlicht in einer Wolkenlandschaft
Bild von dakzxz auf Pixabay
Stimmungsvolles Wolkenbild, von Sonne und Fotograf wunderbar in Szene gesetzt.

Ach, Sonne, blick nicht mehr so fahl.
Werf warme Strahlen auf uns nieder.
Nach des langen Winters Qual
bring uns den Frühling endlich wieder.

Bring uns Veilchen und Narzissen.
Tulpen und auch Tränendherz.
Wir mussten alle so lang missen.
Nach des langen Winters Schmerz.

Erwecke unsre treue Erde,
erfülle sie mit neuem Leben.
Auf dass es um uns blühend werde.
Nur du kannst ihr die Kräfte geben.

Ach, Sonne, blick nicht mehr so fahl.
Werf warme Strahlen auf uns nieder.
Nach des langen Winters Qual
bring uns den Frühling endlich wieder.

© Heidi Hollmann


Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Drag & drop Bilder (max 3)
Wie lautet der letzte Buchstabe des Wortes „Telefon“?

Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!