Das neue Werden, Gedicht – Festgestaltung

Das neue Werden

Autorin: Sieglinde Seiler

Der April brachte genügend Wärme.
Mit prallem Leben schmückt sich die Flur.
Es grünt und blüht jetzt allerorten.
Wie schön ist doch im Frühling die Natur.

Das Osterfest wird von uns gefeiert,
Auch die Bibel kündet vom neuen Leben,
das Jesus durch seine Auferstehung
uns Menschen zuspricht, gern will geben.

Wenn der Frühling in seinem Zauber
nur ein winziger Funken vom Himmel ist,
dann dürfen wir Menschen glauben,
das auch uns der Schöpfer nicht vergisst.

© 19.04.2015 Sieglinde Seiler
weitere Gedichte von Sieglinde Seiler unter www.feiertagsgedichte.de

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Was ist dunkler: schwarz oder weiß?

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!