Palästina Nothilfe - Die Menschen benötigen drigend Ihre Hilfe

Wem Gott will rechte Gunst erweisen, Gedicht – Festgestaltung

Wem Gott will rechte Gunst erweisen

Autor: Olaf Lüken

Schöner Waldweg im Frühling
Schöner Waldweg im Frühling
Bild von smellypumpy auf Pixabay
Mit steigenden Temperaturen und der erwachenden Natur kommt auch die Wanderlust wieder. Auf Wiesen und Almen blüht es wieder: Jeder Atemzug verwöhnt mit Frische und hauchzartem Blütenduft.

Ich wandere durch Gottes Weite,
froh ist mein Herz, froh mein Gemüt.
Von Ferne hör' ich Glockengeläute.
Ich summe ein altes Frühlingslied:

„Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
den schickt er in die weite Welt.“
So lasst uns Gott im Loblied preisen.
Der Frühling webt in Wald und Feld.

Mein Lied weht leise zum Nachbarhaus.
Bunte Blumen überall sprießen.
Wenn Du auf deren Vielfalt schaust,
dann lässt der Frühling Dich freundlich grüßen.

© Olaf Lüken


Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Drag & drop Bilder (max 3)
Wieviele Buchstaben hat das Wort „zwei“?

Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!