Palästina Nothilfe - Die Menschen benötigen drigend Ihre Hilfe

Sommerhitze, Gedicht – Festgestaltung

Sommerhitze

Autor: Olaf Lüken

Schäferhund hat Durst
Schäferhund hat Durst
Bild von Anja auf Pixabay

Ein Köter heult und jault.
Ihn plagt die Affenhitze.
Nicht Wolken, Regen, noch Blitze,
der Dorfteich stinkt, weil fault.

Auch die Straßen atmen Staub,
höre zwei Türen knarren,
davor ein leerer Karren.
Auf dem Boden erstes Laub.

Es ist zu schwül, um nachzudenken.
Die Hitze knallt auf den Asphalt.
Kraft entgeht auch meinen Gelenken.
Ein Bauer, der seine Fäuste ballt.

Das ganze Dorf in Quarantäne.
Die Sonne zeigt jetzt ihre Zähne.
Ihr Blecken gerät zum Hitzegraus.
Das Klima steht vor seinem AUS!

© Olaf Lüken


Ihre Meinung zum Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar. Ihre Meinung ist uns und den Autoren wichtig! Schenken Sie Lesern des Artikels mit Ihrem Kommentar einen „Mehrwert“, indem Sie konstruktive Kritik äußern, Ihre Erfahrungen, Anregungen und Gedanken weitergeben oder weitere Informationen mitteilen.


Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Drag & drop Bilder (max 3)
Ist es wahr oder falsch, dass „grün“ eine Zahl ist?

Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!