Jeder Tropfen zählt - Dürre in Ostafrika

Der scheue Erich, Gedicht – Festgestaltung

Der scheue Erich

Autor: Olaf Lüken

Ein zierlicher Fisch tat sich geziert.
Kein Mensch sah ihn vorher ungeniert.
Das Glas stand im Haus zweier Damen.
Der Goldfisch erfüllte ihren Rahmen.

„Erich!“ rief man ihn mit Namen.
Er war so scheu, wie beide Damen.
Hat sich im Glas auch klug versteckt,
von drei Algen fast ganz bedeckt.

Oma Alma, gar nicht mal ungeschickt,
hat für Erich ’ne Bedeckung gestrickt.
Schluss war’s mit seiner Angstneurose.
Erich trägt jetzt eine Badehose.

© Olaf Lüken


Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Drag & drop Bilder (max 3)
Was ist das Gegenteil von „schwach“?

Kommentare

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!